Eine wertvolle Hilfe – Rollstuhlrampen im privaten Bereich.

Als unabhängiger Anbieter von Rollstuhlrampen, freuen wir uns, Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen von Rollstuhlrampen für den Innen- und Außenbereich vorzustellen. Unser Service: Rollstuhlramen privat und nach Bedarf auch im öffentlichen Bereich.

Im Innenbereich erleichtern die Rampen z.B. das Überwinden von Türschwellen und Stufen. Es können Rollstuhlrampen aus Gummi, Holz oder Aluminium eingesetzt werden.

Für den Außenbereich bieten wir Ihnen Rollstuhlrampen aus Aluminium oder Rollstuhlrampen aus Stein (Pflaster) an. Spezielle Balkon- und Terrassenrampen mit einem Klappelement, ermöglichen Türschwellen zur Terrasse oder zum Balkon zu überwinden.

Die Pflegekassen können fest installierte Rampen als wohnumfeldverbessernde Maßnahme bezuschussen.

REFERENZEN & BEISPIELFOTOS_

Wir unterstützen Sie sehr gerne bei der Beantragung einer wohnumfeldverbessernden Maßnahme, d.h. Sie bekommen von uns den ausgefüllten Antrag für Ihre Pflegekasse und wenn nötig auch den Antrag für den Vermieter auf bauliche Veränderung. Sie brauchen diese(n) nur zu unterschreiben und an Ihre Pflegekasse weiterzuleiten. Nach dem Einbau der Rampe, haben wir die Möglichkeit direkt mit Ihrer gesetzlichen Pflegekasse abzurechnen. Sehr gerne beraten wir Sie persönlich und unverbindlich vor Ort.

Wichtig. Im privaten Bereich haben sich in der Praxis folgende Werte für die Steigung als geeignet herausgestellt: *

  • Selbstfahrer: 6%
  • Kräftige Selbstfahrer: 6% – 10%
  • Es wird von einer schwachen Person geschoben: max. 12%
  • Es wird von einer kräftigen Person geschoben: 12% – 18%
  • Elektroantrieb (Steigung lt. Bedienungsanleitung): bis ca. 18%

Formel zur Rampenberechnung:

Rampenlänge in Meter = Höhe [m] x 100 / Steigung [%]

* Quelle: https://nullbarriere.de/rampen-steigung.htm